Bands
 

[Start]

Bands & Projekte
   Urban Majik Johnson
   FANFAN LA TULIPE
   Magnetissimus Elektro
   MOON MODULE MAX 2
   Polyboi
the SATCHMO TRILOGY
Shop
Gästebuch
Impressum | Kontakt
Links & Friends

[Downloads]


 
 
[1] [2] [3] [4]   

Magnetissimus Elektro


Spacerock lebt! Und das haben wir MAGNETISSIMUS ELEKTRO zu verdanken. Die Band katapultiert mit ihrem. Debut „Flankensteilheit“ den Spirit von Legenden wie Can, Pink Floyd und Elefants Memory ins dritte Jahrtausend. Für solch einen Job kommen nur Spacerock inspirierte Musiker wie TORSTEN ROSE, FANFAN LA TULIPE und HADSCHI HUSEMANN, Gründungsmitglieder von MAGNETISSIMUS ELEKTRO, in Frage. 1979 trafen sie zum ersten Mal aufeinander, um ein krautig-psychedelisches Magnetband namens ANTIPOL aufzunehmen. Dreißig Jahre später treffen sie sich wieder und sperren sich mit einer Handvoll Musikern im Studio ein, um ein Konzeptalbum aufzunehmen, dass Klassikerqualitäten hat: Experimentierfreude, Spielwut, Groove, Atmo und große Songs („Müde“, „Engel“).Und ganz nebenbei ist noch ein Titel für Sergej Bodrows Film „Der Mongole“ entstanden. Mitgerockt haben Sängerin JENNI BÖTTCHER und KING KRYZSLER, der als Gitarrist und HipHopper in verschiedenen Hamburger Bands, wie POSITUNES, FLOWIN' IMMO oder GIPFELTREFFEN beheimatet ist.

Spacerock lebt! FLANKENSTEILHEIT rockt!
FLANKENSTEILHEIT – das definitive Spacerockalbum der hamburger Band MAGNETISSIMUS ELEKTRO

elektromagnetismus von Magnetissimus Elektro

astronawt von Magnetissimus Elektro





elektromagnetismus von Magnetissimus Elektro / audio only

Magnetissimus Elektro @ myspace

Magnetissimus Elektro @ Amazon



 
fuenf59 Hamburg | Germany